…So spinnt das Leben mich

an seinem Faden leise

ins nie gekannte Muster fort…

(Hannah Arendt)

 

Erzählcafé

Erzählcafés wollen Räume eröffnen, um vom eigenen Leben erzählen zu können.

Erinnerungen dürfen geteilt werden, regen an zum Weiter-erinnern, verblassen oder fügen sich in den «Lebensteppich» ein.

Von Hannah Arendt stammt dieses Gedicht und auch das Bild, dass jeder Mensch als Neuankömmling in dieser Welt seinen Lebensfaden in das Bezugsgewebe menschlicher Angelegenheit einwebt. Sie sagt in ihrem Buch «vita activa»: «Sind die Fäden erst zu Ende gesponnen, so ergeben sie wieder klar erkennbare Muster bzw. sind als Lebensgeschichten erzählbar.»  

 

Nächste Anlässe:

Siehe Veranstaltungskalender.

 
Kerstin Rödiger Moderation Erzählcafés Direkt: 061 265 74 99 Anschrift: Spezialseelsorge Riehentorstrasse 3 4058 Basel