NEWS

15.09.2020

Die Grabtuchausstellung kommt nach Basel

Bitte beachten Sie die Eckdaten mit dem attraktiven Rahmenprogramm.

Die von dem Deutschen Malteserorden konzipierte Ausstellung „Wer ist der Mann auf dem Tuch? Eine Spurensuche“ wird im Herbst erstmals in der Schweiz gezeigt und dabei gewiss für Furore sorgen. Und zwar zwischen Sonntag, 11. Oktober, und Sonntag, 15. November, im Pfarreiheim St. Anton.

Die Ausstellung beschäftigt sich mit dem Turiner Grabtuch, den damit zusammenhängenden, häufig gestellten Fragen und bemüht sich intensiv um Antworten. Tatsächlich handelt es sich um ein Tuch, auf welchem Spuren eines gekreuzigten Mannes zu erkennen sind. Die Ausstellung widmet sich sowohl dem Aspekt des Wissens und als auch des Glaubens, ist offen für Erkenntnis wie Besinnung.

Zur Ausstellung gehören eine originalgrosse Kopie des Turiner Grabtuches als auch eine dem Abdruck des Tuches entsprechende Figur. Die Ausstellung liefert Texte der Heiligen Schrift zu Leiden und Kreuzigung Jesu Christi. Mit Stelen und Exponaten verschafft sie der Besucherin und dem Besucher ebenso einen Überblick über die wissenschaftlichen Untersuchungen und historischen Forschungen über den Abdruck des Mannes.

Die Ausstellung wird zwischen Sonntag, 11. Oktober, und Sonntag, 15. November, während insgesamt fünf Wochen täglich geöffnet sein. Flankierend gibt es zudem ein Rahmenprogramm mit Vorträgen etc.

Die Eckdaten auf einen Blick

Sonntag, 11.10.2020, 11 Uhr: Eröffnung

Sonntag, 11.10.2020, 14 Uhr: Herr Bernd Falk (Deutscher Malteserorden) spricht zur Entstehung der Ausstellung

Samstag, 17.10.2020, 14 Uhr-17 Uhr: Einkehrtag mit Frau Praxedis von Boeselager

Sonntag, 18.10.2020, 14 Uhr: Herr Michael Hesemann zum Grabtuch als Historiker

Sonntag, 25.10.2020, 14 Uhr: Frau Mechthild Flury-Lemberg nimmt als Textilwissenschaftlerin Stellung

Sonntag, 01.11.2020, 14 Uhr: Frau zu Löwenstein spricht als Archäologin zum Leiden Jesu

Sonntag, 08.11.2020, 14 Uhr: Sr. Petra-Maria Steiner (Vita Communis) schlägt die Brücke zwischen Turiner Grabtuch und dem Schleier von Manopello

Sonntag, 15.11.2020, 17 Uhr: Ende der Ausstellung

Für diese spannenden und intensiven Wochen werden Guides, Coworkers, Promoter und Paten gesucht, die allesamt angelernt und instruiert werden. Kontaktperson ist Pascal Bamert, 061 386 90 60, Mail: st.anton@rkk-bs.ch

ZURÜCK