NEWS

Die Römisch Katholische Kirche Basel-Stadt informiert jedes Jahr in einem Jahresbericht und einer Jahresrechnung darüber, für welche Zwecke die ihr anvertrauten Mittel eingesetzt wurden.

Über die Synode kann jeder Steuerzahler indirekt darauf Einfluss nehmen, was mit den Einnahmen aus der Kirchensteuer finanziert wird.

Wichtige Bereiche, für die Geld eingesetzt wird:

  • Entlöhnung der ReligionslehrerInnen, Siegristen, Pfarrer, SpezialseelsorgerInnen, Kirchenmusiker, SozialarbeiterInnen, Verwaltungsangestellte.
  • Betriebs- und Unterhaltskosten für die kirchlichen Bauten.
  • Diverse Pfarreitätigkeiten inkl. pfarreilichem Sozialdienst.
  • Renovations-/Restaurationskosten für kirchliche Bauten.
  • Vielfältige überpfarreiliche Angebote, z.B. Religionsunterricht, Betagten- und Spitalseelsorge, Jugendlager und Events, Bildungsangebote.

Ausserdem spricht die RKK Beiträge an Organisationen, die sich karitativ, seelsorgerisch oder gesellschaftlich einsetzen - auch ohne kirchlichen Hintergrund.